Zum Inhalt springen


Top-Platzierung SEO-Blog - Suchmaschinenoptimierung


Google Analytics Conversion-Tracking für XT-Commerce

Da ich in den letzten Monaten einige Online-Shops auf Basis von XT-Commerce optimiert habe, brauchte ich eine aussagekräftige Statistik, die neben dem Besuchertracking auch die Conversions erfasst.
Meine Wahl fiel auf das kostenlose Tool Google-Analytics.
Leider gab es keine fertige Lösung, so dass ich mir die Integration vom XT-Commerce Spezialisten onlinepuls.de programmieren liess.
Insgesamt mussten 3 Dateien geändert werden:

checkout_success.php
includes/header.php
templates/checkout_success.html

Die geänderten Dateien stehen hier als zip zum Download bereit und müssen lediglich ausgetauscht werden (Backup der Orginale nicht vergessen):

Google Analytics Conversion Tracking für XT-Commerce

Es muss dann lediglich noch der Javascript-Code von Analytics in das Template index.html eingebunden werden. (Achtung: Es funktioniert nur mit dem alten Analytics-Code!!!)

« Netbooster – Abzocke von der Vitaactice LTD? »

Info:
Google Analytics Conversion-Tracking für XT-Commerce ist Beitrag Nr. 35
Author:
Administrator am 24. Januar 2007 um 12:09 pm
Kategorie:
Suchmaschinenoptimierung
Tags:
, , , ,  
Trackback:
Trackback URI

19 Kommentare »

  1. Alexej

    hallo & hi

    vielen Dank für das zur Verfügungstellen dieser Dateien.
    Wo genau muss der Javascript-Code von Google Analytics in das Template Index.html eingebunden werden?

    genau wie es Analytics vorschlägt vor oder wo anders hin?

    Zweite Frage wäre, muss ich im Admin von XT bei Google Conversion-Tracking den wert true oder false einstellen?

    Die Frage wird für wahre Profis wahrscheinlich lächerlich erscheinen, aber ich bin ein Newbee auf dem Gebiet.

    Wäre sehr sehr dankbar für einen Tipp.

    MfG
    Alexej

    #1 Kommentar vom 27. Februar 2007 um 6:46 am

  2. Alexej

    vor /body (in Klammern natürlich) meinte ich. Hm, wurde beim Eintrag entfernt……Sorry

    #2 Kommentar vom 27. Februar 2007 um 6:49 am

  3. Administrator

    Hallo Alexej,

    das Script baust du am besten ganz am Ende der index.html ein.

    Das Conversion-Tracking in der XT-Commerce Administration hat keinen Einfluss auf Analytics, sondern gehört zum Adwords-Conversion-Tracking.

    Gruss
    Jürgen

    #3 Kommentar vom 27. Februar 2007 um 9:54 am

  4. Ralf

    Super sache, passen die Dateien auch für den OS-Commerce? Gruss Ralf.

    #4 Kommentar vom 09. März 2007 um 10:51 am

  5. Alexej

    Ich wollte mich an dieser Stelle nochmal für die Hilfe bedanken. Ich habe das ganze funktionierend in meinem Shop einbinden können. Analytics ist wirklich eine interessante Ergänzung zu den herkömmlichen Tools zur Auswertung von Statistiken. Ergänzung deshalb, weil ich Abweichungen zu den Serverseitigen Statistiken feststelle.

    #5 Kommentar vom 19. März 2007 um 9:36 am

  6. horst

    danke das du es zur verfügung stellst!

    eine frage habe ich allerdings, in der checkout_success.php ist im unteren teil ein Javascript drin:
    // Shopping.com
    ?>

    var merchant_id = ‘415701′
    var order_id = ”

    #6 Kommentar vom 25. März 2007 um 1:05 am

  7. horst

    oh, nach dem hochladen war es weg.
    also ich meine zeile 164 - 172 in der datei von dir.

    #7 Kommentar vom 25. März 2007 um 1:07 am

  8. Administrator

    opps…da ist wohl noch ein Code-schnipsel vergessen worden….bitte rauslöschen…ich bring das mit der Datei morgen früh in Ordnung, wenn ich wieder im Büro bin.

    #8 Kommentar vom 25. März 2007 um 9:46 am

  9. marc

    Ist die aktuelle version jetzt schon hochgeladen? Vielen Dank für die Files!

    #9 Kommentar vom 30. März 2007 um 1:45 pm

  10. Administrator

    ja…ist aktualisiert

    #10 Kommentar vom 30. März 2007 um 2:44 pm

  11. Freier Holger

    habe auch in meinem Shop CV Tracking drin. Dateien wurden aber nicht geändert. Nur in die Index.html vom Template den Google Code rein und fertig. Ich benutzte Trichternavigation für den Bestellprozess. Somit kann ich genau sehen wo der Kunde den Bestellvorgang abricht. Gut für die weitere Optimierung des Bestellablaufs. Ein guter Artikel zu Erhöhung der CV gibt es hier: http://www.lopsta.com/2007/01/11/mehr-umsatz-durch-ein-intelligentes-layout/

    Hab was eigenes entwickelt funktioniert bei Version 3.0.3: http://www.gogozone.de/blog/xt-commerce-konversationsrate-erhohen-durch-optimiertes-layout-26/

    #11 Kommentar vom 31. März 2007 um 2:57 pm

  12. Marcel

    Hallo,

    Habe das gerade mal eingebunden. Läuft auch super, aber:

    Wenn ein Produkt sich in 2 Kategorien befindent, werden zwei
    UTM:I Zeilen generiert. Obwohl es ja eigentlich nur einen Umsatz auf diesem Artikel gegeben hat.

    Szenaria nochmal:
    Es wird nur 1 Artikel bestellt und dieser ist in 2 Kategorien. Dann gibts 2 UTM:I Einträge.

    Wie kann man das fixen?

    Danke für den netten Code und die Hilfe.

    Mfg

    Marcel

    #12 Kommentar vom 28. April 2007 um 2:50 pm

  13. Markus

    Wirklich nett von Dir die Dateien allen zur Verfügung zu stellen :-)

    #13 Kommentar vom 03. Mai 2007 um 2:47 pm

  14. onlinepuls

    der obige code stammt von mir, und ich muss zugeben, dass es somit die erste lösung für xt:commerce war….allerdings ist das auch eine quick&dirty-lösung. mittlerweile findet man im xt:commerce-forum eine saubere lösung.

    #14 Kommentar vom 15. Mai 2007 um 1:54 pm

  15. Frank

    Hallo,
    vielen Dank für das Script, habe es soeben eingebunden und auch eine Testbestellung gemacht.
    Jetzt wird in der checkout_success.html folgende Zeile in einem iframe angezeigt:

    UTM:T|5578|MeinShop|40.9900|6.5400|0.0000|Berlin|Berlin|Germany
    UTM:I|5578|1796|Eiweis|Eiweis|40.9900|1

    Kann mir jemand sagen, was ich evtl falsch gemacht habe?

    Gruß
    Frank

    #15 Kommentar vom 05. September 2007 um 9:40 pm

  16. Tobsen

    hey,

    welche shop version habt ihr denn? ich hableider nur die 3.0.4 sp1 :( wo kann ich die sp2 herbekommen?

    in meiner index.html ist auchkein body :(

    #16 Kommentar vom 26. September 2007 um 5:15 pm

  17. Alex

    Hallo

    Ich habe auch die 3.0.4. In der Index befindet sich kein body.
    Soll ich den Googlecode trotzdem dort einfügen?

    Gruß
    Alex

    #17 Kommentar vom 14. Oktober 2007 um 10:20 am

  18. Maribel

    Ja, ganz am Ende einfügen.

    Aber ich habe eine Frage, ich habe 3 Ordner in Templates, wohin nun mit der checkoutdatei?

    #18 Kommentar vom 26. Oktober 2007 um 5:59 am

  19. Administrator

    natürlich in den Ordner in dem das Template ist, das du verwendest

    #19 Kommentar vom 27. Oktober 2007 um 9:06 am

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen